Frauenreferentin


Bild
Heike von Hagen

Heike von Hagen
Kartäusergasse 9-11
50678 Köln
Tel.: 0221/3382-297
E-Mail: hagen@kirche-koeln.de

 

Drei Fragen an Heike von Hagen:

Gibt es einen „persönlichen“ Bibelvers oder einen anderes Vers im religiösen Kontext, der für Sie eine ganz besondere Bedeutung hat?
„Gott wird nicht gefunden wie ein kostbarer Stein oder die blaue Blume, sondern Gott ereignet sich. GOTT GESCHIEHT.“ (Dorothee Sölle)

Mit welchen Themen werden Sie am häufigsten bei Ihrer Arbeit konfrontiert?
Ich werde am meisten mit Fragen zum „Beruflichen Wiedereinstieg von Frauen“ und all den Problemen, die damit zusammenhängen, in meinen Beratungen konfrontiert. Darüber hinaus spielen immer wieder spirituelle Fragen bei den Frauen eine wichtige Rolle sowie allgemein Angebote für Frauen aus den Gemeinden.

Sie sind seit 1992 Frauenbeauftragte des Kirchenkreises Köln-Mitte. Haben sich Ihre Aufgaben verändert?
Sicherlich haben sich die Themenschwerpunkte im Laufe der Jahre verändert, aber letztlich bleiben die Aufgaben einer Frauenbeauftragten, nur für Frauenthemen einzutreten, politisch nach außen zu wirken und die Belange der Frauen im Auge zu behalten, nach wie vor relevant.