Evangelische Kirchengemeinde Köln-Deutz/Poll


Bild

Gottesdienste, Taufen, Trauungen, Beerdigungen, Konfirmationsunterricht, Kirchenmusik, Seelsorge und diakonisches Engagement gibt es - wie in jeder Gemeinde des Kirchenkreises - auch in der Kirchengemeinde Köln-Deutz/Poll. Aber jede Gemeinde setzt auch ihre eigenen Schwerpunkte, die sich im Kirchenkreis ergänzen. Nur davon soll hier die Rede sein:

Spiritualität und Kreativität auf der „Schäl Sick“

Die St. Johannes-Kirche in Deutz und die Kapelle Poll sind die Gottesdienststätten der Evangelischen Kirchengemeinde Köln-Deutz/Poll, der ca. 4.500 Gemeindeglieder zugehören.

Die einzige rechtsrheinische Gemeinde des Kirchenkreises Köln-Mitte sticht besonders durch spirituell-kreative Angebote hervor. Eine „Kapelle der Stille“ bietet das kleine Gotteshaus in Poll – ein Ort der Besinnung, an dem man sowohl meditative Angebote ausprobieren als sich auch in verschiedenen spirituellen Traditionen üben kann, jeweils abhängig vom Wochentag. So lassen sich montagabends Meditationen im Sitzen und Gehen üben; in der „Offenen Kapelle“, donnerstags, von 17 bis 18 Uhr, herrscht Stille und man kann eine Kerze anzünden, ein stilles Gebet sprechen oder einfach nur in Ruhe sitzen. Und zu festen Terminen im Abstand von ca. einem Monat gibt es ein meditatives Gesprächsangebot über verschiedene spirituelle Texte, z. B. ein Gedicht Rainer Maria Rilkes oder Texte aus der Zenliteratur, aus der Feder des spätmittelalterlichen Gelehrten Meister Eckhart oder des persischen Mystikers Dschalal ad-Din ar-Rumi.

Im Deutzer Familien- und Gemeindezentrum „mittendrin“ lebt die Gemeinde Spiritualität mit einer kreativen Note. Dazu gehört kreative Bibelarbeit: zum Beispiel im Format „7/7“, das heißt, am siebten Tag des Monats, um 19 Uhr, oder in der Fastenaktion „7 Wochen Ohne“. In jüngster Zeit entwickelt sich der Bereich „biblioart“, der Bibel, Kunst und die Menschen im Stadtteil miteinander ins Gespräch und ins Gestalten bringt. Alle Generationen sind eingebunden. So entsteht z. B. jedes Jahr ein Kunstprojekt mit Kindern zur Jahreslosung. Hinzu kommen Gottesdienste in besonderer Gestalt am letzten Samstag des Monats, zu denen sich Gemeindegruppen in Kreativprojekten im Rahmen von Jahresthemen zusammenfinden. In der monatlichen „Kultu(h)rzeit“ wird der Kirchenraum der St. Johannes-Kirche auf ganz besondere Weise belebt: Künstlerinnen und Künstler – also die Chöre der Gemeinde, aber auch verschiedene Menschen aus Deutz und Poll oder Menschen, die eine Verbindung zur Kirchengemeinde haben – singen, spielen Theater, lesen Gedichte und Geschichten und präsentieren ihre Kunst im Dialog mit dem Kirchraum. In der Regel finden diese Aktionen an einem Sonntag, um 17 Uhr, statt.